Systemische Organisationsberatung

Organisationen sind komplexe Systeme

Reduzieren Sie Widerstände und Betriebsblindheit

Organisationen sind komplexe Systeme, häufig mit zahlreichen Hierarchieebenen und immer mit vielfältigen Vernetzungen, die das Ziel verfolgen, über eine effektive Zusammenarbeit die Erfüllung einer ganz bestimmten Aufgabe zu realisieren.

Wenn Störungen im Prozess auftreten, hat die systemische Organisationsberatung zum Ziel das System zu stabilisieren und weiterzuentwickeln.

Häufig sind Gründe für Störungen das hohe Tempo der Veränderung beispielsweise getrieben durch die Digitalisierung oder durch Reorganisationsprojekte. Oftmals ist eine Kulturveränderung nötig.

Systemische Organisationsberatung bezeichnet das Management von Veränderungen unter Einbeziehung der Mitarbeiter und Wissensträger. Veränderungen können nur im Team nachhaltig etabliert werden und hierfür müssen die Mitarbeiter mitgenommen und in Veränderungsprozesse einbezogen werden.

Die Vorteile sprechen für sich:

  • Reduzierung von Widerständen bei den Mitarbeitern durch Involvement der Mitarbeiter und der professionellen externen Unterstützung
  • Reduzierung von Betriebsblindheit durch die kontinuierliches externes Hinterfragen von Strukturen, Systemen und Prozessen
  • Kultureller-Fit: Es werden Lösungen entwickelt, die zum Unternehmen und der Kultur des Unternehmens passen, ebenso werden Themen mit der höchsten Umsetzungswahrscheinlichkeit als erstes angegangen

„Wir wissen nicht, was wir sehen, wir sehen eher, was wir wissen“ J.W. Goethe